Das erwartet Sie...

Am Sonntag, den 13. Oktober findet im StadtHaus Burgdorf zum neunten Mal die Seniorenmesse statt. Auch in diesem Jahr sind wieder viele Aussteller und Experten vertreten, bei denen sich die Besucher von 11-17 Uhr über verschiedene Themen des Älterwerdens informieren können. Von gesunder Ernährung über medizinische Behandlungsmethoden, Hilfsmittel für den Alltag, Wohn- und Betreuungsmöglichkeiten bis hin zum Einbruchsschutz und zur Seniorenpolitik.

 

Gerade für ältere Menschen ist die ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Manchmal kann die normale Ernährungsweise allerdings nicht die benötigten Nährstoffe in ausreichender Menge abdecken. Durch Nahrungsergänzungsmittel können Krankheiten und Beschwerden vorgebeugt werden. Welche Ergänzungsmittel bei Mangelerscheinungen helfen können, erklären verschiedene Experten auf der Seniorenmesse. Bei einem Fachvortrag „Mit Omega-3 fit im Alter“ von Tanja Harder wird um 13:00 Uhr das Thema gute und schlechte Fette näher erläutert.

 

Es gibt natürlich auch Erkrankungen, die trotz ausgewogener Ernährung auftreten können. Eine davon ist Arthrose, die häufigste aller Gelenkserkrankungen unter der allein in Deutschland mehrere Millionen Frauen und Männer leiden. Bei seinem Vortrag stellt Hans Walrafen um 13:30 Uhr eine Alternative vor, die Krankheit mit Mikronährstoffen nicht-medikamentös zu behandeln.

 

Viele Menschen leiden oft unter Kreislaufproblemen oder Durchblutungsstörungen. Ein Liechtensteiner Unternehmen hat verschiedene Behandlungsgeräte entwickelt, die durch physikalische Gefäßtherapien den Blutkreislauf anregen. Die Besucher haben die Möglichkeit eine Ganzkörperbehandlung mit verschiedenen Modulen für eine bessere Durchblutung auszuprobieren. Was der Blutkreislauf noch für Funktionen übernimmt, erfahren die Besucher in dem Vortrag von Thomas Neubert „Gesundheit schützen :: Heilung unterstützen“ um 15:00 Uhr.

 

Der Gehörverlust im Alter beeinträchtigt die Lebensqualität stark. Der Grad variiert dabei sehr stark und wird oft durch die Lebensweise beeinflusst. Laute Musik, Arbeitslärm und Stress können dabei die Ursache sein. Am Stand eines Hörakustikers können bei einem Hörtest bereits feinste Hörschwächen erkannt werden. Zusätzlich werden unterschiedliche Hörgeräte vorgestellt und die Besucher können sich individuell beraten lassen.

 

Für eine wohltuende Auszeit im Alltag bietet der Verein Therapiegarten Grüne Stunde für Senioren eine Möglichkeit der Gartenarbeit an. Besonders bei Menschen mit Demenz oder anderen Einschränkungen können durch das Gärtnern Fähigkeiten wie Kontrolle, Orientierung und Erinnerungsvermögen aktiviert werden.

 

Für die angenehmere Arbeit im eigenen Garten bieten sich Hochbeete an. Welches Hochbeet für welchen Garten geeignet ist, wird um 12:30 Uhr in einem Fachvortrag vorgestellt.

 

Dass Hunde die besten Freunde des Menschen sind, ist allseits bekannt. In verschiedensten Lebenslagen haben Sie eine aufmunternde, verständnisvolle und liebenswürdige Art. Jutta Gassmann möchte dies Teilen. Mit Ihren Hunden besucht sie Patienten in Krankenhäusern, Bewohner von Seniorenheimen und private Familien. Was solch ein Besuch bewirken kann erzählt Frau Gassmann auch in einem Vortrag um 15:30 Uhr im StadtHaus.

 

Für ein eigenständiges und mobileres Leben gibt es heutzutage viele Hilfsmittel, die die Beweglichkeit auch im Alter oder mit einem kleinen Handicap zuhause einfacher gestalten. Vorort sind Experten die verschiedene Hilfsmittel, wie Rollatoren, Bandagen, Haltegriffe und Elektromobile vorstellen. Auch das richtige Gehen, beginnend beim Schuhwerk und passenden Einlagen, unterstützt die Muskulatur und Wirbelsäule maßgebend und führt so zu mehr Beweglichkeit. Wie mit modernster Messtechnik Schwächen in Bewegungsabläufen individuell erkannt werden können, zeigt eine Computergestützte Analyse um Schmerzen vorzubeugen.

 

Mit zunehmenden Alter werden häufiger die Fragen gestellt: Muss ich wirklich in ein Seniorenheim? Werde ich mich dort wohl fühlen oder kommt meine Familie mich dort besuchen? Wer immer noch skeptisch ist, der kann einfach bei den zahlreichen Ausstellern einen Probewohntermin vereinbaren und testen, welche Seniorenresidenz die richtige ist.

 

Eine USB-Notfallkarte soll in medizinischen Notfällen die Rettungssanitäter und Ärzte über alle nötigen Daten des Patienten aufklären, damit diese schnellstmöglich handeln können. Wie die Karte genau funktioniert und wo sie erhältlich ist wird am Stand des Seniorenrates erklärt.

 

Sicherheit ist in jedem Alter wichtig. Ob im trauten Heim oder unterwegs zum Selbstschutz. Auf der Seniorenmesse stellt sich eine Firma vor, die Alarmanlagen und Schrillalarme speziell für Senioren herstellt. Auch hier gibt es einen Vortrag „Einbruchschutz neu definiert / made in Germany“, der um 14:30 Uhr noch mehr Einblicke in die neuen Sicherheitssysteme gibt.

 

Das weitere Spektrum ist sehr umfangreich und reicht von allen pflegerelevanten Fragestellungen, Stressbewältigung und Gesundheitscoaching, alternativen Heilmethoden und Selbsthilfegruppen über den Hausnotruf und Menüservice bis hin zum Generationenbanking.

 

Das StadtHaus Café ist während der gesamten Messe von 11 bis 17 Uhr geöffnet und bietet den Besuchern zahlreiche Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen an. Auf die ersten zwanzig Besucher der Seniorenmesse wartet eine individuelle Präsenttasche.

 

Veranstaltung: Seniorenmesse Burgdorf

Veranstaltungsort: StadtHaus Veranstaltungszentrum Burgdorf

Adresse: ‎Sorgenser Straße 31, 31303 Burgdorf

Termin: 13. Oktober 2019

Öffnungszeiten: So. 11:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt: - frei -

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.stadt-events.de

Gesundheit

Besonders im Alter ist es wichtig, auf seine Gesundheit zu achten. Damit sie sich keine Sorgen um ihre Gesundheit machen müssen, stellen sich verschiedene Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit bei der Seniorenmesse vor. Informieren sie sich über neue und alternative Behandlungenmethoden, Möglichkeiten der Vorsorge im Alter und vergleichen sie, ob ihr momentaner Krankenschutz ihren Bedürfnissen entspricht.

Pflege

Um auch in Zukunft selbstbestimmt zu leben, sollte man sich rechtzeitig über die einzelne Pflege- und Hilfsangebote Informieren, die ein Verbleiben im häuslichen Umfeld weiterhin ermög-lichen.

Allerdings gibt es inzwischen alternative Wohnformen und Angebote, die die Mehrgenerationenhäuser oder selbst-bestimmtes Wohnen, die sich in den nächsten Jahren weiter entwickeln werden.

Wohnen

Viele Senioren sind aufgrund von bestimmten Einschränkungen nicht mehr fähig, sich alleine zu versorgen bzw. alleine zu wohnen.

Inzwischen haben ältere Menschen beispielsweise die Möglichkeit, in einem Wohnpark zu leben. Hiebei sind einzelnen Appartements "engmaschig" zusammengelegt und in ein Pflegenetz vor Ort integriert. Ein hohes Maß an Selbstständigkeit bleibt erhalten.


Freizeit und Kultur

Ob Bus- oder Fernreise, inzwischen gibt es viele Angebote, die speziell für Senioren ausgearbeitet sind und an die Bedürfnisse angepasst wurden. Einzelne Reiseveranstalter bedienen genau diese Zielgruppen und geben Tipps, welche Aktivitäten auch mit einem "Handicap" noch möglich sind.

Dienste

Ob Fahr-, Bring- oder Handwerker-dienste. Für Senioren mit Behinder- ungen gibt es Lösungen, die das Leben in der häuslichen Umgebung ergänzen und vereinfachen.

Nicht immer ist der Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim nötig. Eine Kombination aus verschiedenen Dienst-leistern und einem guten und zuverlässiger Pflegedienst kann das Leben vereinfachen und ergänzen.

Arbeitsleben

Auch als Rentner stehen einem noch viele Möglichkeiten im Berufsleben offen. Erfahrung und Wissen sind Qualitäten, die besonders ältere Menschen für sich beanspruchen können. Personaldienstleister und verschieden Unternehmen zeigen Möglichkeiten auf, welchen Berufe oder Tätigkeiten geignet sind, um auch im Alter noch Sinnvolles zu tun.


Finanzen

Gerade in der heutigen Zeit, wo Krisen zum Alltag gehören, ist es wichtig, mit den vorhandenen "Mitteln" seine Zukunft zu sichern. Fachleute aus dem Finanz- und Bankwesen beraten Sie auf der Seniorenmesse informativ und individuell.

Gruppen

Im Alter kann der Kontakt zu Freunden durch Schicksalsschläge oder Partner- verlust verloren gehen. Sich ein neues Umfeld zu suchen, einem Verein oder einer Gruppe beizutreten, stellt für viele eine Überwindung dar.

Um einen Zugang zu finden, stellen sich einige Anbieter auf der Seniorenmesse vor und laden zur Gemeinschaft ein.

Technik

Nicht nur für ältere Menschen wirkt die moderne Technik sehr kompliziert und unverständlich. Doch im Endeffekt fehlt es oft nur an den entsprechenden Angeboten in der jeweiligen Stadt. Einige Unternehmen bieten besonders für das ältere Semster Kurse und Seminare für den Umgang mit der moderne Technik an und zeigen auf, an wen sie sich wenden können.